Die wichtigsten Versicherungen fĂĽr Kinder

Die wichtigsten versicherungen fĂĽr kinder

welche Versicherungen brauche ich für mein Kind- cleversichert-Versicherung für Kinder-Versicherungsmakler Mössingen-Versicherungsmakler Tübingen

Wir schreiben den 20.09.2022 und Weltkindertag.

Passend dazu stellen wir uns die Frage, was sind die wichtigsten Versicherungen fĂĽr Kinder 2022.

Dieser Blogbeitrag widmet sich dem Thema: die optimale Krankheits- und Unfallabsicherung fĂĽr die kleinen Racker.

Den Aufbau des Vermögens oder einen Führerscheinfahrplan behandeln wir in einem anderen Blogbeitrag.

Beachte beim Lesen dieses Artikels, dass er der einfachheitshalber für den Endverbraucher und nicht für Suchmaschinen oder Kollegen geschrieben wird. Daher gilt Verständlichkeit vor absoluter Fachexpertise!

Inhalte

Die wichtigste Anpassung mit Kindern - Erweiterung deiner Haftpflicht

Das Wichtigste direkt zu Beginn:

Passe deine eigenen Private Haftpflichtversicherung an! Hier reicht eine einfache sofortige Umstellung auf einen Familientarif, dann sind die kleinen Racker ebenfalls mit abgesichert.

Besonders wichtig: Kinder unter 7 Jahren sind deliktsunfähig, das bedeutet, sie können nicht haftbar gemacht werden, wenn sie etwas kaputt machen und die Aufsichtspflicht der Eltern nicht verletzt wurde.

Einfaches Beispiel zum Verständnis:

Du gehst mit deinem Kind spazieren. Dabei zaubert es einen Spielzeugschlüssel aus der Tasche und zerkratzt die komplette Länge eines fremden Autos. Ist dieses Missgeschick passiert und du hast dabei deine Aufsichtspflicht nicht verletzt, hat der Autobesitzer von Gesetzeswegen Pech gehabt.

Hier haftet weder das Kind, noch du als Aufsichtsperson.

 

Die passende Haftpflichtversicherung springt dennoch fĂĽr dich ein, wenn der Baustein „Deliktsunfähige Kinder“ integriert ist.

Keine Sorge, bei den meisten modernen Versicherungen ist dieser Baustein inbegriffen und somit musst du dir hier keine Sorgen um einen potenziellen Nachbarschaftsstreit machen.

Denn natĂĽrlich ist es so: Nur, weil der Autobesitzer rechtlich keinen Anspruch dir gegenĂĽber hat, sieht es moralisch durchaus anders aus.

Also spare hier nicht an der falschen Stelle und wandle deinen Single-Tarif schnellstmöglich in einen Familien-Tarif um.

Diese Umwandlung macht maximal 25-40 € pro Jahr aus. Die passenden Haftpflichtversicherung zählt nicht ohne Grund zu den wichtigsten Versicherungen für Kinder

Das Gute an einer Police fĂĽr die ganze Familie ist, dass die Kinder nicht nur bis zu ihrem 18. Lebensjahr, sondern auch darĂĽber hinaus noch mit abgesichert sind.

Je nach weiterem Bildungsweg und Wohnort gibt es einige Policen, bei denen Kinder bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung (Lehre oder Studium) oder bis zum 25. Lebensjahr automatisch bei den Eltern mitversichert sind.

Privatpatient im Krankenhaus - Der Joker fĂĽr dein Kind!

Privat oder gesetzlich versichert?

Der 2. No-Brainer ist die Wahl der passenden Krankenversicherung. Per Gesetz muss jeder Deutsche eine Krankenversicherung haben, somit geht es hier nicht um das Ob, sondern um das Wie.

Wenn ein Elternteil aufgrund von Selbstständigkeit, Beamtentum oder Verdienst über der Jahresentgeltgrenze (für 2022 64.350 Euro pro Jahr/ für 2023 66.600 Euro pro Jahr) bereits privat versichert ist, kann der Junior ebenfalls OHNE Gesundheitsprüfung im selben Tarif wie der Elternteil versichert werden.

Bei einem höheren Versicherungsschutz muss ganz klassisch ein Fragebogen zur Gesundheit ausgefüllt werden und das ist meistens erst nach abgeschlossenen U-Untersuchungen möglich.

Sind beide Eltern des Kindes in der gesetzlichen Krankenkasse gemeldet, wird das Kind kostenlos in die Familienversicherung aufgenommen. Die passende Krankenversicherung zählt defintiv zu wichtigsten Versicherungen für Kinder.

Die Private Krankenversicherung richtig ausgestaltet, ist wirklich wertvoll und wichtig. Leider wird sie oftmals in jungen Jahren zum Geld sparen genutzt und im Alter dann saumäßig teuer.

Das liegt aber nicht am System an sich, sondern an der falschen Nutzung.

Richtig genutzt bietet die PKV dir einen ĂĽberragenden gesundheitlichen Schutz und kostet ĂĽber dein gesamtes Leben gerechnet vermutlich nicht mehr oder weniger als die Gesetzliche. Der Wechsel in die Private Krankenversicherung nur um Geld zu sparen, ist aus meiner Sicht der falsche Ansatz.

Es sollte hier um die deutlich besseren Leistungen bei Krankheit gehen.

Die Krankenhauszusatzversicherung fĂĽr Kinder

Wir empfehlen bei gesetzlich versicherten Kindern eine kleine, aber feine Zusatzversicherung.

Ein Feel-Good-Paket kostet dabei knapp 30 € pro Monat und beinhaltet einen umfangreichen Premium Schutz für viele Lebenslagen und Notfälle. Namentlich beinhaltet dieses Paket eine der folgenden Versicherungen: Kinderunfallversicherung, Kinderzahnversicherung und eine Krankenhaus-Zusatzversicherung für Kinder inklusive Beistellbett für einen Elternteil.

 

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie lästig und teuer Zahnbehandlungen und eine Zahnspange sein können.

Hierüber musst du dir keine weiteren Sorgen machen: Zahnbehandlungen jeglicher Art und Zahnersatz sind abgesichert. Ebenso wichtig ist es, hier auch kieferorthopädische Behandlungen mit einzuschließen, da diese schwierig zu versichern sind, wenn es zu spät ist.

Da Babys ohne Zähne zur Welt kommen, sind Tendenzen hier schwierig abzusehen.

Man kann jedoch monatlich mit ungefähr 15 € kalkulieren und hat damit einen Premium Tarif.

 

Mach dein Kind zum Privatpatienten im Krankenhaus und das fĂĽr einen Apfel und ein Ei. Im Notfall bietet diese Versicherungen groĂźen Mehrwert.

Dein Kind ist von Geburt an Patient erster Klasse im Krankenhaus. Ihr habt freie Arztwahl und werdet im 1-Bett-Zimmer untergebracht. Bei Kindern unter 15 Jahren kann sogar ein Elternteil per Beistellbett im Zimmer unterkommen und das ganze ohne zusätzlichen Kosten.

Nichts hilft dem Heilungsprozess mehr, als wenn eine Vertrauensperson nach einem Unfall immer da sein kann und man die Nächte nicht alleine im Krankenhaus verbringen muss.

Die hier beschriebene Krankenversicherung fĂĽr Kinder kostet ’nen starken FĂĽnfer im Monat und ist im Schadensfall Gold wert und gehört definitiv zu den wichtigsten Versicherungen fĂĽr Kinder.

Absicherung deluxe - die Kinderunfallversicherung

Last but not Least die gute, alte Unfallversicherung und warum diese fĂĽr Kinder nahezu unverzichtbar ist.

3 GehirnerschĂĽtterungen, 2 gerissene AuĂźenbänder und 1 gebrochenes Sprunggelenk –

Das waren beispielsweise meine persönlichen Sport- und Freizeitverletzungen. Wenn ich meine Mutter fragen würde, dann sind es in Wirklichkeit bestimmt noch 5 weitere Arztbesuche, die ich verdrängt oder vergessen habe.

Kinder und Jugendliche sind besonders anfällig und haben leider keinen adäquaten gesetzlichen Schutz, daher mĂĽsst ihr privat vorsorgen, dass im Worst-Case-Fall zumindest die finanzielle Situation „geklärt“ ist.

Wichtig bei der Kinderunfallversicherung ist eine hohe Absicherung in Form einer einmaligen Zahlung im Falle eines bleibenden Schadens. Der fachliche Begriff hierfĂĽr ist „Invalidität-Summe“ und sollte keines Falls unter 100.000 € liegen. Zu den wichtigsten Fachbegriffen komme ich gleich noch.

Diese Einmalzahlung soll eventuelle UmbaumaĂźnahmen auffangen oder fehlendes Gehalt eines Elternteils ausgleichen, falls dieser kĂĽrzertreten muss.

 

Ebenso wichtig für Kinder ist eine monatliche Rente von mindestens 1000 € pro Monat, da Kinder in den seltensten Fällen einen Berufsunfähigkeitsschutz haben und sonst im Worst-Case-Fall ihr ganzes Leben am Existenzminimum leben müssten.

Eine monatliche Unfallrente ist nicht daran gebunden, dass man nicht mehr arbeiten kann, sondern dass ein gewisser Grad an „Beeinträchtigung“ vorliegt und somit viele Tätigkeiten nicht mehr ganz so einfach von der Hand gehen.

 

Der Verlust eines Auges würde beispielsweise eine lebenslange monatliche Unfallrente auslösen, am Arbeitsleben kann man aber auch mit halber Sehkraft teilnehmen.

 

Anbei die kleinste Checkliste der Welt für eine sehr gute Unfallversicherung, den diese gehört auch zu den wichtigsten Versicherungen für Kinder.

Mit der eingefügten Checkliste landest du bei ca. 10€Beitrag pro Monat.

Invalidität-Summe > 100.000 €,

Progression > 225.000 %, besser 500 %

Unfallrente > 1000 € monatlich

Fazit

Haftpflicht, Krankenzusatz und Unfall sind die wichtigsten Versicherungen fĂĽr Kinder und dabei nicht mal sonderlich teuer.
 

Alles in allem reichen oftmals 30 € pro Monat, um dein Kind exzellent und bedarfsgerecht abzusichern.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.